Sprungmarken

Lebensmittelüberwachung; Durchführung von Betriebs- und Produktkontrollen - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Lebensmittelüberwachung; Durchführung von Betriebs- und Produktkontrollen

Die amtliche Lebensmittelüberwachung kontrolliert, ob Lebensmittelunternehmen die rechtlichen Vorgaben zum Schutz der Verbraucher einhalten und ihrer Verpflichtung nachkommen, nur sichere Lebensmittel an Verbraucher abzugeben.

Beschreibung

Verantwortlich für die Lebensmittelüberwachung sind die Länder. In Bayern liegt die sachliche Zuständigkeit bei den Kreisverwaltungsbehörden (Landratsämtern und kreisfreien Gemeinden) und der Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen. Die Lebensmittelüberwachung kontrolliert risikoorientiert Betriebe, in denen Lebensmittel hergestellt, behandelt oder in Verkehr gebracht werden also z.B. Herstellerbetriebe, Gaststätten, Lebensmittelgroß- und Einzelhandel, Importeure, Imbissstuben und Wochenmärkte. Dabei überprüft sie u. a. die Lebensmittelhygiene in Betrieben. Ein weiterer wichtiger Teil der Lebensmittelüberwachung ist die risikoorientierte Untersuchung von verschiedenen Erzeugnissen. Dazu erstellt das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) Probenpläne. Die Experten am LGL erstellen nach Durchführung verschiedener Untersuchungen ein Gutachten, in dem sie die gewonnenen Ergebnisse einschließlich lebensmit-telrechtlicher und ggf. toxikologischer Bewertung darlegen. Auf der Grundlage dieses Gutachtens entscheiden die Kreisverwaltungsbehörden über die ggf. zu treffenden Maßnahmen. Für Verbraucherbeschwerden besteht eine Hotline Vertrauliche Hinweise (https://www.lgl.bayern.de/lebensmittel/ueberwachung/hotline_vertrauliche_hinweise/index.htm#hotline).

Voraussetzungen

Keine

Besondere Hinweise

Bei Verbraucherbeschwerden ist schnelle Meldung an die amtliche Lebensmittelüberwachung sowie eine Aufbewahrung des betreffenden Produkts zielführend. Kosten Verbraucherbeschwerden werden grundsätzlich kostenfrei bearbeitet. Rechtsgrundlagen
  • • Rechtsgrundlagen, bundesweit: Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermit-telgesetzbuch (Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch - LFGB)
  • • Rechtsgrundlagen, bayernweit: Gesetz über den öffentlichen Gesundheits- und Vete-rinärdienst, die Ernährung und den Verbraucherschutz sowie die Lebensmittelüberwachung (Gesundheitsdienst- und Verbraucherschutzgesetz - GDVG)
Verwandte Themen Lebensmittelüberwachung; Kontrolle von Tabakerzeugnissen, kosmetischen Mitteln und BedarfsgegenständenFür Sie zuständig Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus. Kreisverwaltungsbehörden (http://www.freistaat.bayern/dokumente/behoerdeordner/8111031172) Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (http://www.freistaat.bayern/dokumente/behoerde/8694495204369)

Erforderliche Unterlagen

  • Beschwerde mit Bezeichnung des Produkts und des Geschäfts
  • Ablieferung des Produkts

    wenn möglich

Formulare

  • Formular, bayernweit: Formular für vertrauliche Hinweise auf Betriebe, die mit Lebensmittel nicht sachgerecht umgehen

    Dieses Formular müssen Sie mit Ihrer Unterschrift bei der zuständigen Stelle einreichen. Sie können es entweder handschriftlich unterschrieben per Post bzw. Fax an die zuständige Stelle übermitteln oder mit Ihrer qualifizierten elektronischen Signatur per (verschlüsselter) E-Mail. Sofern die zuständige Stelle über eine De-Mail-Adresse verfügt, können Sie das Formular auch über Ihr De-Mail-Konto als absenderbestätigte Nachricht versenden.

    Bürger können dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit anonym Hinweise auf Verstöße gegen das Lebensmittelrecht geben.

Kosten

keine

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

Verwaltungsgerichtsprozess

verwaltungsgerichtliche Klage

Verwandte Themen

Stand: 07.09.2018

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.