Sprungmarken

Alte und pflegebedürftige Menschen; Beantragung von Hilfen zur Pflege in vollstationären Alten- und Pflegeheimen - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Alte und pflegebedürftige Menschen; Beantragung von Hilfen zur Pflege in vollstationären Alten- und Pflegeheimen

Die Hilfe zur Pflege für Menschen, die dauerhaft in einem Pflegeheim wohnen, gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Bezirke.

Beschreibung

Die Bezirke unterstützen pflegebedürftige Menschen, die ihren Aufenthalt in einem stationären Pflegeheim nicht aus ihrem eigenen Einkommen und Vermögen, dem ihres Ehegatten oder Lebensgefährten sowie den Leistungen der Pflegekasse, finanzieren können. Diese Leistung der Sozialhilfe wird Hilfe zur Pflege genannt.

Hilfe zur Pflege nach § 61 SGB XII wird grundsätzlich nur gewährt, wenn Pflegebedürftigkeit mindestens der Stufe 0 vorliegt. Das heißt, der Pflegebedürftige hat einen täglichen Bedarf an Grundpflege von mindestens 15 Minuten. Gutachter des Medizinischen Dienstes der Pflegekassen (MDK) stellen im Auftrag der Pflegekassen die Pflegebedürftigkeit fest.

Verwandte Themen

Stand: 05.10.2016

Redaktionell verantwortlich: Bayerischer Bezirketag

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.