Sprungmarken

Regierung von Oberbayern / Sachgebiet 56 - Futtermittelüberwachung Bayern - BayernPortal

Servicenavigation
A A A

BayernID

Ihr digitales Bürgerkonto

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

Mein Ort: 84069 - Schierling Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Mein Ort: 84069 - Schierling

Position in der Bayernkarte

Zur "Vor Ort"-Seite:
84069 - Schierling Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Regierung von Oberbayern

Sachgebiet 56 - Futtermittelüberwachung Bayern

Kontaktdaten

Hausanschrift

Heßstraße 128

80797 München

Standort im BayernAtlas anzeigen. Autoroute planen. Fahrplan für öffentliche Verkehrsmittel aufrufen.

Postanschrift

80534 München

Telefon

+49 (0)89 2176-0

Telefax

+49 (0)89 2176-2914

Informationen

An der Regierung von Oberbayern wird die Aufgabe der amtlichen Futtermittelüberwachung zentral für alle bayerischen Regierungsbezirke wahrgenommen. Die Regierung ist insoweit zuständige Kontroll- und Vollzugsbehörde. Die amtliche Futtermittelüberwachung ist ein Grundbaustein des gesundheitlichen Verbraucherschutzes. Die Produktion und Verfütterung sicherer Futtermittel ist Voraussetzung für die Erzeugung sicherer und hochwertiger tierischer Lebensmittel sowie für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Tieren.

Nach den Vorgaben des Nationalen Kontrollprogrammes und aufgrund eigener Risikoanalysen werden auf allen Ebenen der Herstellung und des Vertriebes Futtermittelproben gezogen, Untersuchungsergebnisse ausgewertet sowie Betriebs- und Buchprüfungen durchgeführt.
Darüber hinaus werden prämienrechtliche  Cross-Compliance-Prüfungen auf landwirtschaftlichen Betrieben im Bereich Futtermittel durchgeführt.

1. Vollzug des Futtermittelrechts im Freistaat Bayern, insbesondere

  • Umsetzung des Rahmenplans der Kontrollaktivitäten im Futtermittelsektor (RKF)
  • Erstellung einer Risikoanalyse in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und anderen Institutionen
  • Organisation der Entnahme amtlicher Futtermittelproben durch Veterinärassistenten / Probenehmer
  • Probenahmen, Betriebs- und Buchprüfungen
  • Auswertung der Befunde und Ergreifen der notwendigen Maßnahmen
  • EU-Zulassung und Registrierung von Futtermittelunternehmern
  • Durchführung von Ordnungswidrigkeitenverfahren
  • Erstellen von Statistiken für den Bund und die EU
  • Fachliche Stellungnahmen für das StMUV
  • Durchführung von Betriebsprüfungen im Rahmen von Cross Compliance

2. Ausgangs- und Widerspruchsbehörde

3. Mitwirkung in Personalangelegenheiten der Veterinärassistenten bei den Kreisverwaltungsbehörden (mit Z2.1)

4. Aus- und Fortbildung der Veterinärassistenten und Probenehmern bei den Kreisverwaltungsbehörden (mit Z2.1)

 

 
 

Dieses Video ist auf der Videoplattform YouTube veröffentlicht. Beim Einblenden des Videos wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt.

Wenn Sie das Video ansehen möchten, klicken Sie auf Video einblenden.

Wenn Sie möchten, dass YouTube-Videos im BayernPortal künftig automatisch eingeblendet bzw. geladen werden, klicken Sie auf Videos immer einblenden.

Mehr Informationen und eine Möglichkeit das automatische Einblenden / Laden der YouTube-Videos im BayernPortal zu deaktivieren, finden Sie unter Datenschutz.