Jump label

Konversionsmanagement; Beantragung einer Förderung - BayernPortal

Service navigation
A A A

BayernID

Ihr digitales Bürgerkonto

To the BayernID
Position in the map of Bavaria.

 

On location

Select your location

Space-saving display of "On location"

Select your location

Position in the map of Bavaria.

 

On location

Select your location

Konversionsmanagement; Beantragung einer Förderung

Der Freistaat Bayern unterstützt die bayerischen Konversionsmanagements bei der Umsetzung von Projekten in Zukunftsthemen der Landesentwicklung zur Kompensation der Folgen von Standortschließungen/-verkleinerungen der Bundeswehr und US-Armee.

Description

Zweck

Der Freistaat Bayern unterstützt auf Grundlage der Förderrichtlinie Landesentwicklung (FöRLa) die Umsetzung von Projekten durch Regionale Initiativen für Militär- und Konversionsstandorte. Dadurch sollen die sozioökonomischen Auswirkungen der bestehenden und ehemaligen Standorte der Bundeswehr und der US-Streitkräfte ausgeglichen werden. Bei bestehenden Standorten der Bundeswehr und der US-Streitkräfte kommt eine Förderung nur in Betracht, wenn die Militärpräsenz vor Ort mit erheblichen sozioökonomischen und infrastrukturellen Herausforderungen für die Region verbunden ist. Ziele sind die Sicherung gleichwertiger Lebens- und Arbeitsverhältnisse in Bayern, der Ausbau regionaler Netzwerke und die Entwicklung flexibler, maßgeschneiderter Lösungen für die Herausforderungen vor Ort.

Gegenstand

Gefördert werden neue, regionale Projekte in fünf zentralen Zukunftsthemen der Landesentwicklung: Demografischer Wandel, Wettbewerbsfähigkeit, Siedlungsentwicklung, Regionale Identität sowie Klimawandel.

Zuwendungsempfänger

Antrags- und zuwendungsberechtigt sind die Träger von in Abstimmung mit der obersten Landesplanungsbehörde des Freistaats Bayern eingerichteten Konversionsmanagements in Bayern.

Zuwendungsfähige Kosten

Gefördert werden können Ausgaben für Personal, Fahrten und Übernachtungen, Bewirtung bei öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit sowie externe Beratungs- und Serviceleistungen. 

Art und Höhe

Die Zuwendung erfolgt als Projektförderung im Wege der Anteilfinanzierung. Sie beträgt grundsätzlich maximal 150.000 Euro pro Projektjahr für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren. Der Fördersatz liegt je nach räumlicher Belegenheit zwischen 50 % und 90 %.

Prerequisites

Wesentliche Zuwendungsvoraussetzungen

  • Der Truppenabzug muss raumordnerische und überörtliche Bedeutsamkeit aufweisen.
  • Es bedarf eines Evaluationskonzeptes zur Bewertung der Zielerreichung der geförderten Projekte.
  • Die ausgewählten Handlungsfelder und Projekte müssen mit regionalen Entwicklungsstrategien sowie übergeordneten landesplanerischen Vorgaben übereinstimmen.
  • Die Projekte müssen zu einer querschnittsorientierten Regionalentwicklung beitragen.
  • Die Projekte müssen klar von geförderten Projekten der Regionalmanagements abgegrenzt sein.
  • Die Gesamtfinanzierung muss gesichert sein.

Procedure

Antragstellung

Anträge sind an das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zu richten.

Bewilligung

Zuständig für die Bewilligung sind die Regierungen nach Vorprüfung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Zuwendungen können grundsätzlich nur dann bewilligt werden, wenn mit dem jeweiligen Projekt noch nicht begonnen wurde.

Der Bewilligungszeitraum beträgt zunächst drei Jahre (Grundphase), an die sich unter bestimmten Voraussetzungen (insbesondere erfolgreiche Abschlussevaluation, andauernde sozioökonomische Auswirkungen durch Militär- und Bundeswehrstandorte) Anschlussförderungen von weiteren drei weiteren Jahren anschließen können.

Special notes

Es darf keine parallele Förderung durch sonstige Förderprogramme des Freistaats Bayern erfolgen.

Deadlines

Anträge auf Förderung können innerhalb des Geltungszeitraums der Förderrichtlinie Landesentwicklung FöRLa (01.01.2021 – 31.12.2023) ohne besondere Fristen gestellt werden. Eine Nachfolgerichtlinie befindet sich im Abstimmungsprozess. 

Required documents

Forms

  • Form, Bavaria-wide: Mustergliederung, Formdatenblätter und Subventionserklärung

    This form has to be signed and sent to the responsible authority. You can sign the form manually and send it by email/fax or sign the form electronically with your qualified electronic signature an send it by (secure) email. If the responsible authority has set up a De-Mail account, you can also send the form by De-Mail using an sender-confirmed message.

    Sie erhalten weitergehende Informationen beim Beauftragten für Regionalmanagement und Regionale Initiativen bei der zuständigen Regierung. Für den Download sind Zugangsdaten erforderlich.

  • Form, Bavaria-wide: Antrag auf Projektförderung nach der Förderrichtlinie Landesentwicklung [File format: pdf]

    This form has to be signed and sent to the responsible authority. You can sign the form manually and send it by email/fax or sign the form electronically with your qualified electronic signature an send it by (secure) email. If the responsible authority has set up a De-Mail account, you can also send the form by De-Mail using an sender-confirmed message.

Fees

keine

Status: 01.06.2021

Responsible for editing: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Contains machine translated content. Show the original content

Responsible for you

For contact details of the responsible authoritiy and local valid information select in "On location" a location.

 
 

Dieses Video ist auf der Videoplattform YouTube veröffentlicht. Beim Einblenden des Videos wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt.

Wenn Sie das Video ansehen möchten, klicken Sie auf Video einblenden.

Wenn Sie möchten, dass YouTube-Videos im BayernPortal künftig automatisch eingeblendet bzw. geladen werden, klicken Sie auf Videos immer einblenden.

Mehr Informationen und eine Möglichkeit das automatische Einblenden / Laden der YouTube-Videos im BayernPortal zu deaktivieren, finden Sie unter Datenschutz.